Kriya Yoga


Die wichtigsten Leitlinien bei Kriya Yoga sind Disziplin, Einheit und Vereinigung. Durch Paramahansa Yogananda erlangte Kriya Yoga einen großen Status in der westlichen Welt. Er wurde in seiner Zeit als Guru vereehrt. Seine Gläubigen beteten alle Seelen der Menschen an da sie glaubten in jeder menschlichen Seele sei auch ein Stück Seele von ihm enthalten. Mit Kriya Yoga brachten seine Anhänger die Seelen in Einklang und säuberten sie täglich von schlechten Energien.

Die Ziele des Kriya Yoga waren die Vereinigung mit Gott und die Selbstverwirklichung auf der Erde. Die Kraft Gottes wird bei Kriya aktiviert durch bestimmte Atemübungen und Meditation. Ein Teil der Übungen weisen auf kontrollierte Atmung hin und sollte nur von Erfahrenen Menschen praktiziert werden. Kriya Yoga wird in weiten Teilen der Erde nur vom Yogameister an einen Schüler gelehrt der wiederrum seine Weisheit und Geheimnisse des Yogas an seine Schüler weiter gibt. Diese Schüler verpflichten sich zum Schweigen des gelernten.

Ein Yogameister verpflichtet sich zur Enthaltsamkeit, einhaltung der Verhaltensregeln und der Unterwerfung zu Gott.

In der westlichen Welt kann man Kriya Yoga in eigenen Yogaschulen erlernen und nach drei Jahren selber lehren.


Weitere Berichte:


   Akupressur
   Bikram Yoga
   Iyengar Yoga
   Jivamukti Yoga
   Kriya Yoga
   Kundalini Yoga
   Marma Yoga
   Poweryoga
   Sivananda Yoga
   VishnuDevanandaYoga
   Yabluga Yoga
   Yantra Yoga